Lisa-Maria Wenk

Der Prozess des Malens äußert sich in mir gleich einem virusähnlichen Verhaltensmuster. An dessen Anfang entsteht ein Gedanke, der zunächst nicht greifbar ist, sich gleichsam im Kopf des Wirtskörpers festsetzt und, kanalisiert durch den Pinsel, sich einen Weg nach draußen bahnt, um sich ebenbürtig ein Abbild mit Berechtigung in der Realität zu erschaffen. Der Pinsel fungiert hier als sein Gehilfe, durch den er, die ideale Verkörperung der Idee suchend, die Leinwand abtastet, um seinen Platz in der Welt zu finden und damit den Betrachter ebenso in den Bann zu ziehen wie mich selbst. Somit und nur dadurch kann sich der Gedanke in den Köpfen und den Empfindungen der sehenden Betrachter festsetzen und verbreiten – die Welt erobernd. So oder so ähnlich oder auch ganz anders.



Vita

GEB. 1993


2013 – 2015

März 2015 Studium der Kunsterziehung bei Prof. Ralph Fleck, AdBK Nürnberg


SEIT 2015

Studium der Kunsterziehung bei Prof. Susanne Kühn, AdBK Nürnberg



Ausstellungen

2015

Jahresausstellung der AdBK Nürnberg


2015

Gruppenausstellung ATLAS Klasse Kühn im Kunstverein Freiburg



Kontakt

lisa.wenk@web.de